Nachdem sich in den vergangenen Wochen und Monaten die Berichte über NFT-Sales und immer neue Verkaufsrekorde, zuletzt etwa beim weltweit führenden Auktionshaus Christies mehrten, entstand ein regelrechter Hype um die sogenannten Non-Fungible-Token. Zuletzt schienen immer mehr Akteure NFTs als neuen Weg für Distribution und Monetarisierung von Sachwerten, aber auch virtuellen Inhalten in Betracht zu ziehen. Im Gespräch mit den Podcast-Hosts Leopold Fischer-Brandies und Maxim Zöllner-Kojnov erklärt Benjamin Schellinger (Universität Bayreuth, Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT im Kernkompetenzzentrum Finanz- & Informationsmanagement FIM), was genau ein Non-Fungible-Token eigentlich ist, was deren Besonderheiten sind, beleuchtet aber auch ihre denkbaren Nachteile. Einen objektiven und informativen Blick auf den jüngsten Hype am Crypto-Himmel gibt es deshalb in der aktuellen Sonderfolge des #TheTokenizedPodcast.

Beitrag teilen!

Beitrag auf Social Media teilen!